Stutenschau 2019 in Nienhagen - Fidertanz-Tochter wiederholt Gesamtsieg

Am 14. Juni fand auf dem Gelände des Vorsitzenden Dieter Köneke in Nienhagen die Stutbuchaufnahme sowie die Stutenschau des Pferdezuchtvereins Celle-Südheide statt. Der Pferdezuchtverein und die Familie Köneke hatten keine Mühe gescheut, einen wunderschönen Schauplatz vorzubereiten.

Das Richtergremium bestand aus Hartmut Wilking, stellvertretender Vorsitzender des Hannoveraner Verbandes, Sarah Handke, Stellvertreterin von Landstallmeister Dr. Axel Brockmann sowie Maren Schlender vom Verdener Verband. Außerdem war eine Abordnung des Tochterverbandes Australien vor Ort, um sich zu informieren. Von den 31 genannten Einzelstuten wurden 24 sowie zwei Familien vorgestellt. 18 Einzelstuten sowie beide Familien erhielten einen 1a-Preis, das war ein tolles Ergebnis 75 Prozent,  eine Stutenschau, die sich in Qualität und Quantität besonders auszeichnete.

Von den sechs genannten Zweijährigen waren vier am Start.  Alle vier wurden mit einem 1a-Preis prämiert. An der Spitze ging ein bunter Dunkelfuchs von Floriscount/Don Crusador/ Weltmeyer aus der Zucht von Hinrich Engelke, Döverden. Bei der Zweijährigen stimmte einfach alles. In Typ und Bewegung stach sie alle Konkurrentinnen aus. Platz zwei ging an eine braune Stute von Szenario/ Rabino/ Wendekreis aus der Zucht von Jürgen Mahnke, Langlingen. Sie trabte sich in die Herzen der Zuschauer. Eine braune Zweijährige von Light On/ Balou du Rouet/ Compliment , Züchter Michael Denk , wurde dritte und eine Dunkelfuchsstute von Belissimo/ Sandro Hit/ Lauries Crusador xx von Heinrich Schumeier, Lachendorf vierte.

Zehn Dreijährige stellten sich dem Urteil der Richter. Zehn Hauptstutbuchstuten, mit und ohne Prüfung, konkurrierten miteinander. Vier von ihnen erhielten einen 1a-Preis sowie die Auszeichnung mit der Verbandsprämie. Siegerin der Dreijährigen wurde eine Rappstute von For Romance/ Quaterback/ Worldly aus der Zucht von Hermann Ulbrich, Peine. Die ungeprüfte Stute bestach durch ihr solides Fundament und  einen guten Rahmen. Platz zwei sicherte sich die Rotspon/ Quaterback/ De Niro- Tochter, Züchter Dieter Köneke ,  Besitzer Peter- Jan Schlüschen, Aach, eine Stute mit viel Bedeutung, Substanz und Harmonie.  Die Rappstute war noch nicht geprüft. Die geprüfte Rappstute Baroness von Bon Coeur/ Prince Thatch/ Pommery aus der Zucht von Siegrid David, Hespe, ging an dritter Stelle und Platz vier sicherte sich die braune Amira von Amiro Z/ Conteur/ Dynamo von Heinrich Schumeier, Lachendorf. Auch sie hatte eine gute Prüfung absolviert.

Bei den Vier-bis Sechsjährigen  wurden alle mit einem 1a-Preis prämiert und die Stuten die noch keine Verbandsprämie hatten, wurden damit ausgezeichnet. Unangefochtene Siegerstute und spätere Gesamtsiegerstute wurde die letztjährige Schausiegerin, die Hann.Pr.A. Fleur de Vie von Fidertanz/ Sandro Hit/ Fabriano von Dr. Cord Gaus , Adelheidsdorf. Die Schwarzbraune ist eine tolle Stute in einem sehr femininen Typ. Sie begeisterte mit ihrer tollen Trabarbeit.  An zweiter Stelle platzierte sich die dunkelbraune Pr.A. Datina von Diacontinus/ Stakkato/ Acord II aus der Zucht von Dieter Köneke, ein Springpferd mit einer tollen Ausstrahlung und besten Bewegungen, vor allem im Schritt. Die Dunkelfuchsstute Lütte Lotta von Livaldon/ Falsterbo/ Gelria von Christina Lohmeyer, Bücken, ging an dritter Stelle. Sie erhielt einen 1a-Preis und die Verbandsprämie. Die Dunkelbraune Daiquiri von Dancing World/ Swarowski/ Weltmeyer , Züchter Nina Vogt, Brackel, Bes.  Dr. Jana Biermann, Eldingen, ging an vierter Stelle. Alle weiteren Stuten wurden nicht rangiert, erhielten aber einen 1a-Preis und die Verbandsprämie..

In der Konkurrenz der Familien wurden beide mit einem 1a- Preis ausgezeichnet. Als Siegerfamilie wurde die Familie der 13-jährigen Cantate von Conteur/ Dynamo/ Grandferdinand von Heinrich Schumeier, Lachendorf mit ihren beiden Töchtern, der 5-jährigen Hann. Pr.A. Carlotta von Christallo und der dreijährigen Amira von Amiro Z herausgestellt.  Die Familie zeigte einen deutlichen Zuchtfortschritt.

Ebenfalls 1a erhielt die Familie der St.Pr. Balou Fee von Balou du Rouet/ Compliment/ Warkant von Michael Denk, Mörfelden, mit ihren beiden Töchtern, der achtjährigen Hann. Verb. Pr. Fürstenfee von Fürst Romancier sowie der sehr noblen Zweijährigen von Light On .

(Petra von Burchard)